Blog


#MyOceanChallenge


Posted on 02.10.2018

What is #MyOceanChallenge?   Malizia is embarking on an exciting adventure with the Ocean Challenge. Everyone has their own Ocean Challenge but our mission is to promote ocean science, protection and education around the world whilst inspiring kids with sailing adventures, protecting the ocean and educating the next generation. This is particularly important to Pierre and Boris and to achieve this goal the team are targeting two key...

Read More

Sieg als First Ship Home der Atlantic Anniversary Regatta AAR für die Hochseesegelyacht „Malizia Yacht Club de Monaco“: Skipper Boris Herrmann aus Hamburg segelte am frühen Mittwochmorgen (18. Juli) mit seiner Crew als Erster über die Ziellinie vor Cuxhaven. Um 5.54 Uhr und 16 Sekunden blieb die Uhr nach nur neuneinhalb Tagen und 3.500 Seemeilen (rund 6.600 Kilometer) stehen. Knapp geschlagen folgte die Hamburger „Varuna“ von und mit...

Read More

Der Hamburger Boris Herrmann hat mit der Hochseesegelyacht „Malizia Yacht Club de Monaco“ die Atlantic Anniversary Regatta (AAR) gewonnen. Um 5.54 Uhr und 16 Sekunden überquerte der 37-Jährige am frühen Mittwochmorgen (18. Juli) als Erster die Ziellinie des Transatlantikrennens vor Cuxhaven. Die Hamburger Ker 56 „Varuna“ von und mit Jens Kellinghusen folgte nach einem dramatischen Zweikampf über mehr als 3.500 Seemeilen (rund 6.600...

Read More

Ein packender Zweikampf an der Spitze der Atlantic Anniversary Regatta (AAR) hält die Segelfans in Atem: Die beiden Hamburger Boris Herrmann mit der Hochseerennyacht „Malizia“ und Jens Kellinghusen auf der „Varuna“ liefern sich seit dem Start am 8. Juli in der Karibik ein Bug-an-Bug-Rennen. Knapp 500 Seemeilen vor Cuxhaven lagen Herrmanns IMOCA Open 60 vom Yacht Club de Monaco mit norddeutscher Crew und die Gegner am Montagmittag (16....

Read More

With just about a day to go until Boris Herrmann and his crew will presumably see land again, the skipper of Malizia – Yacht Club de Monaco shares his enthralling impressions live from aboard.   The Atlantic Anniversary Regatta (AAR) describes it as “the epic battle of two state-of-the-art racing yachts and two German skippers from the Norddeutscher Regatta Verein (NRV): Jens Kellinghusen’s sleek, all-black, Canting...

Read More
Malizia auf der Jagd nach Hamburg

Malizia auf der Jagd nach Hamburg


Posted on 12.07.2018

Boris Herrmann und seine norddeutsche Crew nehmen Kurs auf ihre Heimatstadt Hamburg. Die Atlantic Anniversary Regatta von Bermuda nach Hamburg bietet einen spannenden Kampf. Aktuell auf Platz 2 kämpft Malizia gegen Varuna um Platz 1. Welche emotionalen Momente das Leben auf der Malizia hoch im Norden bieten, erfahren wir in Boris eindringlichen Bericht live von Bord der Malizia: “Tag xyz… Wen du auch fragst, in der Mannschaft...

Read More

   Boris Herrmann hat mit der Hochseerennyacht „Malizia“ Kurs auf seine Heimatstadt Hamburg gesetzt. In einem spektakulären Start zur Atlantic Anniversary Regatta (AAR) am gestrigen Sonntag (8. Juli) vor Bermuda in der Karibik gehörte der mit seinen feuerroten Tragflächen (Foils) „fliegende“ IMOCA Open 60 zu den Topfavoriten auf der 3.500 Seemeilen langen Strecke, das sind umgerechnet knapp 6.500 Kilometer. Die Jubiläumsregatta zum...

Read More
Busy times for Malizia

Busy times for Malizia


Posted on 19.06.2018

Just finishing the Monaco Globe Series, the team sailed on to Portimao for a short pit-stop on the way to Bermuda. Boris is doing Portimao – Bermuda solo in order to train and qualify for the Route du Rhum. You can follow the trip as usual on the tracker below. The last months have been very successful in terms of development of the team – both on a commercial as well as a technical level. We are progessing together,...

Read More

On Sunday 3rd June, nine double-handed crews will set sail at the start of the Monaco Globe Series, a brand new 1300-mile race in the Mediterranean. In this magnificent setting, the battle looks like being exciting and instructive with a lot to play for. This new event will be the first leg of the Globe Series, the new IMOCA world championship for the 2018-2020 period. It all begins on Sunday 3rd June at 1 p.m. (from the press release...

Read More

Rückenwind für Boris Herrmanns Vendée Globe-Kampagne: Der Münchener Automobilkonzern BMW geht als Teampartner mit an Bord. Das Unternehmen wird dem 36-jährigen Hamburger durch Technologietransfer helfen, die Hochseeyacht „Malizia“ für das Non-Stopp-Rennen rund um die Welt 2020/21 zu optimieren. Herrmann startet die härteste Soloregatta überhaupt mit einem „fliegenden“ (semi-foilenden) Open 60 der IMOCA-Klasse unter dem Stander des...

Read More

Malizia II – Yacht Club de Monaco clinches 4th place On Monday 20th November at 11.06.53 precisely, Malizia II – Yacht Club de Monaco, the first Monegasque IMOCA 60’ to compete in the Transat Jacques Vabre, crossed the finish line of the 13th edition of this double-hander race to take 4th in the IMOCA category. Crewed by Boris Herrmann and Thomas Ruyant, the 60’ (18.28m) mono-hull took 14 days 21 hours 31 minutes 53 seconds to cover...

Read More

Neun Tage, neun Stunden und neun Minuten im Rennmodus…. Gestern erreichte uns ein Video von Bord der Malizia: http://www.borisherrmannracing.com/wp-content/uploads/2017/11/96F5D41F-7D71-42CD-9368-B7F7CF1DA2F8.mp4 Heute, am 10. Renntag lassen Boris und Thomas das Gröbste des „Pot au Noir“ hinter sich. Heute Morgen noch erreichen sie heftige Gewitter mit Böen und Regenwolken. Im Moment segelt die Malizia hoch am Wind im Passat....

Read More
100 Prozent

100 Prozent


Posted on 13.11.2017

„Endlich werden die Bedingungen wieder normaler ohne die Dauerkaskaden an Deck“ schreibt Boris von Bord der Malizia. Die vorherigen Renntage sind zunächst von heftigen Winden mit Böen bis 50 Knoten und teilweise 4-5 m Welle geprägt – anschließend von Leichtwinden. Das Segeln ist hart, die Bedingungen rau. Vorbei an den Azoren und den Kanarischen Inseln ist die Malizia auf der Hatz nach Brasilien, Salvador. Die extrem harten...

Read More

Gänsehaut pur- der Start


Posted on 08.11.2017

“Gänsehaut pur” Start für das Zweihandrennen Transat Jacques Vabre 2017 von Le Havre, Frankreich nach Salvador, Brasilien “Das ist Gänsehaut pur, ein großer Moment” sagt Boris mit einem Lächeln im Gesicht und steigt auf die Malizia II. Er wirkt ruhig und konzentriert. Thomas Ruyant, sein Teampartner, und Boris werden im Hafen von Le Havre von ihren Fans mit herzlichen Umarmungen verabschiedet. Auch Frankreichs Staatspräsident Macron...

Read More

Countdown! Noch 5 Tage verbleiben bis zum Start des Transat Jacques Vabres 2017 von Le Havre, Frankreich nach Salvador, Brasilien! Überführung von Lorient nach Le Havre: 350 Seemeilen Biskaya- Boris, Laurent (boat captain) und Jochen Rieker vom Yacht-Magazin legen im herrlichen Rot des Sonnenuntergangs ab. Die See wirkt trügerisch ruhig, doch schon nach wenigen Seemeilen zeigen sich die vom Hurrikan aufgebäumten Wellen. Auch wenn der...

Read More

Marseille: Malizia I Die letzte Woche der GC32 Saison ist beendet. Eine fantastische Woche voller Teamgeist, tollen Rennen und dem warmen Flair Marseilles! Mit ein bisschen Wehmut lässt sich zurückblicken. Das Malizia Team kratzt am Podium – nur ganz knapp mit drei Punkten Rückstand wird das Treppchen verpasst. Es war eine spannende, aufregende und schöne Saison mit einem ganz besonderen Team! Bretagne: Malizia II...

Read More

Mit einem glänzenden dritten Rang in der IMOCA-Klasse haben Boris Herrmann und Pierre Casiraghi am Mittwochmorgen (9. August) das Rolex Fastnet Race abgeschlossen.   Der Hamburger Segelprofi und sein Co-Skipper aus dem Fürstenhaus Monaco erkämpften sich als Zweimann-Crew mit dem Open 60 „Malizia“ in der letzten Nacht auf See noch einen Podiumsplatz hinter den französischen Konkurrenten von der „SMA“ und der „StMichel-Virbac“. Kurz...

Read More
Fastnet Rock voraus

Fastnet Rock voraus


Posted on 08.08.2017

Nach einer langen und teils zähen Kreuz lagen Boris Herrmann und Pierre Carisaghi am Dienstagvormittag beim Fastnet Race dicht vor dem Wendepunkt Fastnet Rock.  Mit ihrem Open 60 „Malizia“ wurde das Duo vom Yacht Club de Monaco knapp zwei Tage nach dem Start in Cowes im Zwischenklassement der IMOCA-Klasse auf Rang sechs gerechnet. Mit dem Zieleinlauf in Plymouth/Südengland wird im Laufe des Mittwochs gerechnet. „Es ist taktisch sehr...

Read More

Boris Herrmann und Pierre Casiraghi starten am 6. August beim berühmt-berüchtigten Rolex Fastnet Race. Der Hamburger Segelprofi und sein Co-Skipper aus dem Fürstenhaus Monaco haben als Zweimann-Crew mit dem Open 60 „Malizia“ in der IMOCA-Klasse gemeldet. Die Langstrecke über 605 Seemeilen (1.120 Kilometer) führt von Cowes auf der Isle of Wight in Südengland um den Fastnet-Felsen südlich Irlands zurück nach Plymouth in der Grafschaft...

Read More

Boris Herrmann wird eine Top-Hochseeyacht der IMOCA-Klasse segeln. Es ist der hochmoderne, mit Tragflächen (Foils) ausgestattete „Mono60 Edmond de Rothschild“ des französischen Gitana-Teams. Mit ihm will der 35-jährige Hamburger als erster Deutscher an der Vendée Globe teilnehmen. Das Solorennen nonstop um die Welt gilt als härteste Regatta überhaupt und soll der Höhepunkt einer vierjährigen Kampagne mit Pierre Casiraghi unter dem...

Read More

Boris Herrmann has just acquired the IMOCA monohull Edmond de Rothschild, currently in the hands of Sébastien Josse and Gitana team. The 35-year old German has been dreaming of taking part in the next edition of the Vendée Globe in 2020 and this is now becoming reality. That is the reason why he was forced with regrets to give up his place in the crew of the IDEC SPORT maxi-trimaran currently taking part in the Jules Verne Trophy to...

Read More
Mythos Kap Horn

Mythos Kap Horn


Posted on 27.12.2016

TV-Tipp: Am 31.12.16 um 09:45 zeigt ZDFInfo eine 45 minütige Dokumentation mit tollen Segelbildern von Boris Herrmann und Arved Fuchs zum Thema Kap Hoorn. Der deutsche Segelprofi Boris Herrmann hat das Kap Hoorn bereits viermal umrundet. Der Film schaut nun auf die Geschichte der Seefahrt um das berüchtigte Kap, welches heute besonders für die Segelrennen um die Welt, den großen Wendepunkt darstellt. Am 29. Januar 1616 entdeckt der...

Read More

Segelprofi Boris Herrmann konzentriert sich ab sofort auf die Vorbereitung seiner neuen Hochseekampagne mit dem Ziel Vendée Globe 2020. Zurück in Hamburg hat der 35-Jährige die Jules Verne Trophy hintenan gestellt. Mit dem Trimaran „IDEC Sport“ unter dem französischen Skipper Francis Joyon wollte der Navigator die schnellste jemals rund um die Welt gesegelte Zeit (gut 45 Tage) unterbieten. Wegen einer ungünstigen Wetterentwicklung war...

Read More

Die internationale Segelmannschaft der „IDEC Sport“ mit dem Hamburger Navigator Boris Herrmann hat ihren Weltrekordversuch am Sonntagmittag (27. November) abgebrochen. Sechs Tage nach dem Start vor Brest hatte sich die Wetterlage so verschlechtert, dass es bereits jetzt unwahrscheinlich erschien, in 45 Tagen um die Welt zu kommen. Der 31,50 Meter lange Trimaran unter Skipper Francis Joyon befindet sich bereits auf dem Rückweg und wird...

Read More

21. November 2016 – Die Segeljagd rund um die Welt hat begonnen: Der Hamburger Hochseeprofi Boris Herrmann startete in der Nacht zu Montag (21. November) in Frankreich zur Jules Verne Trophy 2016. An Bord des 31,50 Meter langen Trimarans „IDEC Sport“ will der 35-jährige mit einer sechsköpfigen, internationalen Mannschaft unter dem französischen Skipper Francis Joyon in 45 Tagen zurück in Brest sein. Der direkte Weg rund um das Kap der...

Read More

Erst Rekord um die Welt, dann 4-Jahres-Kampagne zur Vendée Globe 2020 Beim Start der Vendée Globe Regatta 2016/17 im französischen Hochseemekka Les Sables d’Olonne hat er sich sein Traumziel noch einmal direkt vor Augen geführt und die Weichen für 2020 gestellt. Denn bei der neunten Auflage der härtesten Segelregatta der Welt in vier Jahren will Boris Herrmann als erster Deutscher überhaupt endlich dabei sein. Die Kampagne bereitet...

Read More
Bei Eberspächer auf der Hanseboot

Bei Eberspächer auf der Hanseboot


Posted on 29.10.2016

Immer wenn es kalt wird, kommt Eberspächer ins Spiel: Im Southern Ocean auf der Beluga Racer, auf Neutrogena, auf Idec-Sport und im arktischen Eis der Nordostpassage mit China-Quingdao. Auch bei unserer aktuellen Vorbereitung auf die Trophée Jules Verne, den Rekord um die Welt, mit dem Maxi-Trimaran Idec Sport, spielt das Thema Kälte eine große Rolle. Gerade diese Woche haben wir besondere Isolierung nachgerüstet sowie spezielle...

Read More

Vor Marseille startet am 14. Oktober das Abschlussevent der GC32 in Marseille. Boris Herrmann und Pierre Casiraghi vom Team Malizia wollen noch einmal alles in die Waagschale werfen, um die Führung in der Owner-Driver-Wertung sowie den vierten Gesamtrang zu verteidigen. Die ersten Wettfahrten der Regatta der GC 32 “Marseille One Design” waren für den 13. Oktober geplant, doch wegen eines massiven Sturmtiefs mit 45 , in...

Read More

Das selbst gesteckte Ziel, beim GC32-Event in Sotogrande unter die Top 5 zu segeln, hat das Team Malizia knapp verpasst. Pierre Casiraghi hält jedoch weiter die Führung in der Owner-Driver-Wertung. Mit einem Tagessieg zeigte das Team zudem sein Potenzial. Zwischenzeitlich war das Podium zu Greifen nah beim GC32 La Reserva de Sotogrande Cup: Nach dem zweiten Tag des Events lag das Team Malizia um Steuermann Pierre Casiraghi und Boris...

Read More

Vom 22 bis zum 25. September findet mit dem Sotogrande Cup das fünfte GC32-Event 2016 statt. Das Team Malizia um Pierre Casiraghi und Boris Herrmann ist optimistisch, beim GC32 La Reserva de Sotogrande Cup unter die Top Fünf zu kommen. Von Montag bis Mittwoch wird auf dem Revier 25 Kilometer östlich von Gibraltar trainiert, bevor die Crew der GC32 Malizia am Donnerstag, den 22. September, die ersten Wettfahrten bestreitet. “Das...

Read More

In einem starken GC32-Feld segelte die Crew der Malizia um Steuermann Pierre Casiraghi und Boris Herrmann auf den vierten Platz und schnappte sich nach den zwölf Rennen zudem die Owner-Driver-Trophy.  Über vier Tage sah es so aus, als könne das Team Malizia sogar einen Platz unter den besten Drei behaupten. Bei Wind um 17 Knoten und reichlich Welle konnte das viertplatzierte Team Tilt bis zum letzten Regattatag auf Distanz gehalten...

Read More

Das zweite GC32-Event für das Team Malizia steht vor der Tür. Seit dem Auftakt-Event auf dem Gardasee hat das Team um Taktiker Boris Herrmann und Steuermann Pierre Casiraghi hart trainiert und ehrgeizige Ziele definiert: Einen Platz unter den Top 5 und den Sieg in der Owner-Driver-Wertung. So können Sie die Foiling-Action live verfolgen!  Am Donnerstag, den 7. Juli, beginnt das Foiling-Spektakel am Gardasee. Im Rahmen der Regattaserie...

Read More
Malizia: Fliegen auf dem Wasser

Malizia: Fliegen auf dem Wasser


Posted on 26.05.2016

Sie ist schnell, sie ist schön, und sie kommt aus einem der schillerndsten Fürstenhäuser Europas: Malizia, das neue Segelprojekt von Boris Herrmann. Die Generalprobe am Gardasee bot reichlich Adrenalin, Speed-Rekorde und einen Tagessieg. Am 16. Mai wurde der brandneue Kat am Gardasee getauft. Malizia, eine GC32, mischt im Zirkus der foilenden Renn-Kats im GC 32 Circuit mit. Gesteuert wird der Kat, dessen Team für den Yacht Club de...

Read More

29.03.2016 – 19.30 Uhr –  der Profi-Segler Boris Herrmann berichtet im Clubhaus des Blankeneser Segel-Clubs über die Jagd auf die Jules-Verne-Trophy und den Rekord(-Versuch) aus dem Winter 2015-16.  (Aus der Pressemeldung des Veranstalters) In Jules Vernes Roman „Reise um die Erde in 80 Tagen“ will Phileas Fogg schon aufgeben, als er erkennt, seine Wette nicht innerhalb der vorgegebenen Zeit gewinnen zu können. Doch durch die...

Read More

Am Sonntag, den 24. Januar, berichtet Boris Herrmann ab 18:45 Uhr in der Sendung DAS! auf dem Sofa über den Rekordversuch mit der IDEC Sport. Von 23:35 bis 00:05 Uhr dreht sich auch die Sportclub Story um Deutschlands schnellsten Weltumsegler. Gleich zweimal lohnt sich am Sonntag, den 24. Januar das Einschalten im NDR: In der Sendung DAS! steht Boris Herrmann ab 18:45 Uhr Moderatorin Inka Schneider Rede und Antwort zu seinem jüngsten...

Read More
Rasanter Ritt mit offener Rechnung

Rasanter Ritt mit offener Rechnung


Posted on 08.01.2016

Pressemitteilung vom Team Boris Herrmann Racing – 8. Januar 2016 Der Hamburger Hochseesegler Boris Herrmann ist nach 47 Tagen von seiner Weltumseglung zurückgekehrt. Am Freitagabend (8. Januar), um 17.50 Uhr deutscher Zeit, überquerte der 34jährige Navigator mit dem 31,50 Meter langen Trimaran „IDEC Sport“ unter Skipper Francis Joyon (Frankreich) die Ziellinie am Westausgang des Ärmelkanals. Dort war die sechsköpfige Crew am 22....

Read More
“Die Zeit läuft ab”

“Die Zeit läuft ab”


Posted on 06.01.2016

Am Mittwoch, den 6. Januar, um 15.45 Uhr und 15 Sekunden, verpasst die IDEC Sport die Deadline, um den Rekord der Jules Verne Trophy zu schlagen. Warum dennoch um jede Seemeile gekämpft wird. Dass sie den Rekord verpassen würde, zeichnete sich spätestens seit dem Südatlantik ab, als die Crew der IDEC Sport extremes Pech mit der Großwetterlage hatte. “Wir haben dennoch gehofft”, sagt Boris; “doch heute wird es sich...

Read More
Der Endspurt hat es in sich

Der Endspurt hat es in sich


Posted on 03.01.2016

Nachdem der Rückstand auf den Rekord von zwischenzeitlich über 1000 Seemeilen auf 460 Seemeilen geschrumpft war, kämpft die IDEC Sport wieder mit ungünstigen Windbedingungen, die den Rekord der Jules Verne Trophy in weite Ferne rücken lassen.  Der aktuelle Rekordhalter der Jules Verne Trophy, Loick Peyron, hatte zum gleichen Zeitpunkt des Rennens das Azorenhoch bereits hinter sich und konnte direkt Meilen in Richtung Europäischer...

Read More
Begegnung mit einem Riesen

Begegnung mit einem Riesen


Posted on 27.12.2015

Eisberg voraus! Am 25. Dezember passierte die IDEC Sport einen Eisberg von 700 Meter Länge. “Eine riesige Mauer aus Eis”, beschrieb Francis Joyon in der Funk-Konferenz am Samstag den gigantischen Eisberg von 700 Metern Länge und 100 Metern Höhe. Große Stücke Eis brachen von dem bläulich in der Sonne schimmernden Koloss ab und fielen in den Ozean. “Ein fantastisches Erlebnis. Alleine dafür, sind wir ins in der Crew...

Read More
Weiße Weihnachten mal anders

Weiße Weihnachten mal anders


Posted on 25.12.2015

Nach der Rundung des Kap Horn am 22.12. feiert die Crew der IDEC Sport Weihnachten auf dem Südatlantik. Boris hat einen kleinen Weihnachtsgruß von Bord geschickt. Am Dienstag, den 22.12.2015, um 03.50 UTC, hat die Crew der IDEC Sport das letzte der drei Kaps der Jules Verne Trophy gerundet. Ein lokales Tiefdruckgebiet mit leichten Winden ließ die letzten Stunden der Annäherung an das legendäre Kap zur Geduldsprobe werden; in altem...

Read More

Pin It on Pinterest