Ankommen

Ankommen

Liebe Segelfreunde, wir haben es geschafft! Nonstop um die Welt. Und ihr wart alle dabei. Über drei Monate lang habt Ihr uns angefeuert und unterhalten – oder einfach das Rennen ab und an im Internet verfolgt. Und nun? Wann wollt ihr wieder los?

So richtig angekommen bin ich noch nicht. Interview reiht sich an Interview, viel Zeit für die Familie fand ich zwischendurch noch nicht, jedenfalls noch keine ruhige Zeit. Erstmal muss und musste gefeiert werden. So richtig aufnahmefähig war ich noch nicht, nach drei Monaten Kommunikationsautismus prasseln die Eindrücke nur so auf mich ein, die Gerüche morgens beim Bäcker, die Geräusche in den Straßen, der Lärm der Stadt, die Menschenmassen. All das macht mich noch müder, als ich eh schon bin, sodass ich trotz permanentem Kaffetrinkens immer wieder zwischen kurzen Phasen euphorischen Erzählens und Diskutierens halb wegdämmere.

Heute Nachmittag sitzen wir zum Beispiel unter der Sonne, schauen aufs Meer und beratschlagen die nächsten Schritte. Nach dem Rennen ist vor dem Rennen! Doch halt, erstmal langsam. Anfang kommender Woche fahre ich für drei Tage in die Berge zum Wandern und Abschalten … und dann geht’s aber wirklich richtig los! Auf zum Vendée Globe!

Am kommenden Wochenende komme ich nach Hamburg. Sonntagvormittag veranstalten wir einen kleinen Empfang samt Pressekonferenz in Hamburg, nahe der Elbe. Am Sonntagabend wurde ich ins Studio des NDR-Sportclubs eingeladen und kann es natürlich kaum erwarten, Fuß auf heimischen Boden zu setzen – und wenn es klappt, abends etwas durch die Schanze zu ziehen.

Der Empfang hier war phantastisch, überwältigend, beeindruckend. Mehrere tausend Leute stehen am Hafenbecken, als wir den Empfangsponton unter Feuerwerk anliefen. Was für ein Moment! Was für eine Freude! Doch das ist nun schon wieder zwei Tage her. Wie die Zeit an Land doch rast.

So viele Eindrücke und Emotionen, von denen ich in den kommenden Tagen etwas in Ruhe berichten werde. Es gibt ein paar Videos und Geschichten und allerhand Zeugs, das ich von unterwegs nicht senden wollte. Damit rücke ich jetzt nach und nach heraus, so dass es hier noch eine Weile Nachklang vom Barcelona World Race geben wird. Doch das kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass dieser Abschnitt nun zuende ist. Das Rennen ist vorbei. Worauf ich Lust hätte, wäre  diese Website auch nun, in der Nachrennzeit, weiter zu führen. Ich fände es spannend, wenn Ihr nun eure Geschichten hier erzählen würdet. Zum Beispiel, was euch an dem Rennen inspiriert hat? Welche Fragen stellt ihr euch, die nie angesprochen wurden, wie sind eure eigenen Segelpläne beeinflusst worden – oder wenn ihr selber gar nicht segelt: Was bedeutet es, so ein Rennen zu verfolgen?

Einige von euch haben in vielen Kommentaren zusammengerechnet wahrscheinlich schon fast mehr auf dieser Seite geschrieben, als ich – und das hat mich wirklich beeindruckt. Wir sind eine kleine, passionierte Segelfangemeinde, oder in weiterem Sinne Abenteuerbegeisterte, Reisehungrige, Unternehmensfreudige. Das möchte ich alles gerne weitertragen, diese Seite vielleicht irgendwie mit anderen Segelprojekten und Themen vernetzen und vor allem und zu allererst mich hier für euren Enthusiasmus und eure Begeisterung bedanken. Beides hat mich auf See in den Momenten der Erschöpfung, Monotonie und Entbehrung inspiriert! Ich freue mich auf ebensolchen inspirierten Austausch: Wann wollt ihr los? Wann gehts wieder los?!

Morgen früh gehts für mich und Ryan wieder aufs Wasser: Im Schlauchboot um die Gaes-Mädels, Dee und Anna, zu begrüßen.

Liebe Grüße aus dem sonnigen Barcelona
Euer Boris

—–

Bildergalerie der Ankunft:

DSC_0075 DSC_0086 DSC_0096 DSC_0112 DSC_0123 DSC_0141 DSC_0144 DSC_0168 DSC_0174 DSC_0181 DSC_0220 DSC_0226 DSC_0236 DSC_0251 DSC_0258 DSC_0263 DSC_0287 DSC_0298 DSC_0319 DSC_0343 DSC_0387 DSC_0429 DSC_0438 DSC_0479 DSC_0488 DSC_0516 DSC_0535 DSC_0583 DSC_0591 DSC_0614 DSC_0604 DSC_0630 DSC_0646 DSC_0649 DSC_0679 DSC_0693 DSC_0734 DSC_0830 DSC_0867 DSC_0882 DSC_0906 DSC_0917 DSC_0941 DSC_0943 DSC_0972 DSC_0001 DSC_0014 DSC_0020 DSC_0039 DSC_0059 DSC_0081 DSC_0101 DSC_0105

—–

—–
Fotos auch in Highres erhältlich.


34 Responses to “Ankommen”

  1. Martin sagt:

    moin boris, moin ryan,
    irre – und vielen dank für die möglichkeit, bei euch aus der ferne teilzunehmen! war doch jeden morgen spannend, was wohl wieder passiert war, die fotos und videos zu sehen, daumen zu drücken und mitzufiebern – fast schon etwas schaden, dass jetzt erstmal schluss ist. wenn wieder was ansteht – würde mich freuen, wieder »dabeizusein« ;-)
    alles gute, toi, toi, toi, und chapeau für so eine wahnsinnsleistung!!!
    martin

  2. HSailor sagt:

    Das allerwichtigste: ihr seid sicher angekommen, nicht verhungert, guten Mutes und schmiedet sogar schon neue Segelpläne. Respekt!
    Wir sind gespannt, wie es weitergeht. Ich freu mich darauf, hier weiterhin Neues zu hören!

  3. Bronsky sagt:

    Sonntagnachmittag in Hamburg? Wunderbar das passt.
    Dann steck dir schonmal das Haupthaar hoch und puder dein Näschen.
    Ich schulde dir noch einen Neutron-Dance. Den liefer ich dann ab.

    Lass dich bis dahin nicht von den Pressefuzzis stalken

  4. Randolf Klein sagt:

    Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Rennen und Ergebnis!
    Es hat wieder sehr viel Freude gemacht Dich und Deinen Partner wie schon beim Portimao Race um den Globus zu verfolgen. Und ich werde auch wieder beider Vendee dabei sein und Deinen Berichten von den sieben Weltmeeren folgen.
    Was meine Segelpläne angeht so hoffe ich, dass meine Schulter, die ich mir vorgestern angeschlagen habe, bald wieder gut ist, denn die windige Saison auf der San Francisco Bay hat gerade angefangen. Ich will so viel wie möglich neben Familie und Job wieder auf der Bay segeln und zwar mehr Kielboot als Jolle, um mehr Erfahrung auf Kielbooten zu sammeln. Eines meiner Fernziele bleibt mal als Crew am Pacific Cup teilzunehmen: eine Regatta von San Francisco nach Hawaii.

    Ich wünsche alles Beste für die Vendee Kampagne.
    Fair winds!
    Randolf

  5. Yves sagt:

    Hallo Boris,
    tolle Idee dieses Portal weiter zu nutzen. Sicherlich ist es für Dich noch eine neue und ungewohnte Rolle,- aber Du bist jetzt schließlich eine Leitfigur für uns geworden – um das Wort “Held” zu vermeiden – auch wenn Euch sicherlich viele als Hochseehelden zurecht verehren! Die Segeltugenden wie Teamgeist, Kameradschaft und Durchhaltevermögen die uns alle faszinieren – verbunden mit einem naturnahen Sport der wahre Leidenschaft bedeutet sind es wert so glaubhaft vorgelebt und geteilt zu werden wie zuletzt von Euch! Erinnerst Du Dich noch an ein Schlüsselerlebnis welches dazu führte dass Dich das Feuer der Hochseesegelei erfasste?? Ryan erwähnte ein solches Erlebnis anlässlich der Pressekonferenz… – Berichte uns doch mal davon – gerne auch so leidenschaftlich wie in Deinen Berichten! Freue mich dass es weitergeht!

  6. Jürgen/smb sagt:

    Hallo Boris,
    wie gepostet waren wir am Freitag bei 35 Kn auf dem Wasser und haben von Eurem Race viel gelernt. Nach einem Sonnenschuss ( Großschot aus dem Baum gerissen) bin ich völlig ruhig geblieben und habe nur daran gedacht, wie Du diese Situation meistern würdest. Hab ich in den Griff bekommen und würde mir gerne ein Seminar über Extremsituationen, in Berlin wünschen. Organisiere das auch, zusammen mit allen anderen Vereinen wie VSAW, PYC, und SPYC.
    Bitte gib doch mal Nachricht, wenn es die Zeit erlaubt!
    Liebe Grüße vom Tümpelsegler

  7. dome sagt:

    boris, einfach nur cool! habe mir gerade nochmal euer ankunftsvideo angeguckt: gänsehaut!! also glückwunsch… hoffe, du kannst deine ziele weiterhin so erfolgreich verfolgen und lässt uns daran teilhaben und dass du zeit für ein bier in bremen oder sonst wo mit mir findest… -irgendwann mal :-) dome

  8. Dr. Dieter Ahrendt sagt:

    Lieber Boris und Bryan,
    zunächst ganz große Gratulation zur gut überstandenen Weltumsegelung und alles Gute zum notwendigen Abschalten. Wir alle haben mit intensivem Mitdabeisein Eure harte Tour mitverfolgt und miterlebt!!! Zunächst herzliche Grüße und tranquillo Dieter Ahrendt (KYC KIEL)

  9. Balticsailor sagt:

    Hallo Boris,
    schön von dir zu hören, dass du auf dieser Seite den Dialog auch zwischen den Rennen weiter führen möchtest.
    Auch wenn du jetzt erst mal noch eine Weile mit dem “Ankommen” beschäftigt sein wirst, sag mal Bescheid, wenn du dich das erste Mal wieder zurück auf die Neutrogena im Southern Ocean oder dem Atlantik wünschst ;).
    Ich wünsche dir noch schöne Tage in Barca und am WE in Hamburg.
    Herzliche Grüße vom
    balticsailor

  10. Balticsailor sagt:

    …und grüß morgen früh die GAES-Mädels von uns! Die haben sich ebenfalls den größten Respekt verdient, schließlich haben sie es auch nonstop geschafft und etliche männliche Kollegen weit hinter sich gelassen.

  11. Ralf sagt:

    Einfach sensationell von Euch. Wo und wann kann man Euch in Hamburg am Wochenende feiern und hoch leben lassen?

  12. Sabine und Lorenz (Oldenburg) sagt:

    Allerherzlichsten Glückwunsch zu Eurer tollen Leistung, es war wieder toll Eure Reise zu verfolgen… und gute Erholung!!!

  13. Christian sagt:

    Moin Boris,

    grossen Respekt und herzlichen Glückwunsch, einfach genial das ihr das gepackt habt! Wenn Du Lust und Zeit hast würde ich mich freuen sich noch auf ein Bier in der Barceloneta oder im Yachtclub zu treffen, ich wohne hier direkt vis-a-vis am Paseo. Mein Segelkumpel Cali von der Sidney-Hobarth wird ja noch ein bischen länger unterwegs sein als Ihr… :-)
    Handy: +34678002479
    Sag Bescheid!

    Besten Gruss,
    Christian

  14. Wolfram Heibeck sagt:

    Hallo Boris & Brayen,
    herzlichen Glückwunsch von der Jade aus Hooksiel.
    Eure Leistung verdient ganz, ganz großen Respekt. Wir haben hier alles genau mit verfolgt und können nur erahnen, wie viele Strapazen Ihr gemeistert habt und wie oft ihr Euch motivieren konntet durchzuhalten. Hut ab und wieder auf!
    Fast hätten wir es geschafft, nach Barcelona zu Eurer Ankunft zu reisen…
    Boris, sag mal bescheit, wenn Du mal an der Jade bist.
    Viele Grüße vom Spezialbootsbau Team aus Hooksiel
    Wolfram

  15. Christine, Hamburg sagt:

    Dear Boris and Ryan,
    THANXXX FOR WHAT YOU HAVE GIVEN TO THE SAILINGSPORT together with all the other’s compieting!!! WELL WELL DONE! Have a save tripp on land and more than one beer and lots of hugs form those who have waited for you during this time of racing! XXL from Hamburg Christine

  16. Uli_Sued sagt:

    Hallo Boris, herzlichen Glückwunsch zu dieser super Leistung! Ich habe alle Daumen gedrückt, daß Nötroschena nicht noch den Kiel wegwirft, wie seinerzeit als sie Roland den Endspurt der VG versaute. Schreiben konnte man das hier ja nicht um keine bösen Geister zu wecken.

    Ich hoffe sehr, daß es Dir gelingt an der Vendee Globe teilzunehmen. BMW soll ja nach einer neuen Sponsoring-Aufgabe im Segelsport suchen! *zwinker*

    Schöne Grüße Uli

  17. Thomas B. sagt:

    Herzlichen Glückwunsch Euch Beiden!
    Ihr habt es geschafft – und das noch so gut und trotz Handicap. Der Kiel hat mich wirklich beunruhigt. Wie fertig ist er denn nun tatsächlich; habt Ihr Euch das schon angesehen?
    – oder schläft Neutrogena sich noch aus;)

    Vielleicht erzählt Ihr ja ein wenig von Euren Plänen?
    Gibt es ein Ihr – oder macht Ihr einzeln weiter?
    Ein gutes Team seid Ihr ja.

    Grüße aus dem jetzt kalten Nürnberg

    Thomas

  18. Dirk sagt:

    Moin Boris,
    Herzlichen Glückwunsch und vielen Dank nochmal dafür, dass Ihr alle habt Teilhaben lassen an Eurem Abenteuer. Wenn Du es schon anbietest, hätte ich da eine Frage die glaube ich bisher nicht angesprochen wurde…
    Am 24. März, südlich des Äquators, seid Ihr plötzlich umgedreht und einige Meilen zurückgesegelt. Estrella Damm, die 40 sm vor Euch lag hat das Manöver mitgemacht. Als ich das sah dachte ich, es wäre jemand über Bord gegangen und als Ihr dann wieder auf Kurs wart fand ich das sehr beruhigend… Was war denn der Grund für die Aktion?
    Gruß Dirk

  19. Markus sagt:

    Hi Boris,

    ich finde es sehr gut, so wie du die Webseite weiter planst. Auf deine Frage, wie mich das Rennen inspiriert hat, werde ich ausführlicher Antworten wenn ich aus dem Trainingslager zurück bin. Nur soviel: ich finde es schon anstrengend abends nach mails zu sehen oder die Trainingsdaten zu erfassen und ihr habt beste Pressearbeit jeden Tag auch in üblen Situationen gemacht. Das ist schon mal ein Punkt.

    Genieße das Wandern und denke darüber nach, ob ein Open60 in Zukunft doch wieder mehr Upwind tauglich sein sollte und wenn ja, wie. Marc Lombard hat mit dem Boot ja einen guten Entwurf geliefert auf dem man aufbauen kann.

    LG
    Markus

    PS. mit Bronski würde ich gerne den Neutrodance mitmachen aber ich sitze ja noch auf dem 17ten Bundesland…

  20. Hartmut Dilley sagt:

    Danke für die vielen tollen Beiträge, die Ihr unter
    härtesten Bedingungen täglich über die Weltmeere
    in unser ruhigeres Dasein brachtet. Und Euer Ziel-einlauf in Barcelona einfach toll. Wir haben uns auch riesig gefreut, daß Ihr es so gut überstanden habt. Tausend Glückwünsche und viele Grüße
    Hartmut und Marianne

  21. Aloys von Hammel sagt:

    Lieber Boris, hallo Ryan,
    muss man Eure Planungen für die nächsten Schritte so verstehen, dass Ihr zwar angekommen, aber dem Rummel am liebsten wieder entfliehen möchtet?
    Ich wünsche Euch ruhige Zeiten, damit Ihr verarbeiten könnt, was Ihr geleistet habt. Dazu zähle ich auch die zahlreichen Berichte, die Ihr unter schwierigsten Bedingungen abgesetzt habt und die uns wunderbar unterhalten haben. Dafür noch einmal vielen Dank!
    Und noch einmal: Meine herzlichsten Glückwunsch zu Eurem Erfolg!!!
    Aloys

  22. Gitti sagt:

    Auch aus dem südlichen Deutschland GRATULATION. Wären wir schon zwei Jahre weiter, dann wäre ich Euch bei Eurer Ankunft in Barcelona auch entgegengesegelt, so muss ich mich noch etwas gedulden.
    Aber ich finde es super, wenn diese Homepage bestehen und mit Facebook verlinkt bleibt. So bin ich immer auf dem Laufenden und evtl. ein persönliches Treffen in der Zukunft abpassen.

    Bis dann mal und tolle Leistung! Es grüßt mit immer einer handbreit Wasser unterm (heilen) Kiel. Brigitte

  23. Christiane B. (Strackerjanstr.) sagt:

    Hallo Boris!
    Nochmal herzlichen Glückwunsch & nochmal vielen Dank für diese spannenden 3 Monate.

    Super-Idee von Dir, diese Seite auch nach dem Rennen weiterzuführen, da gibt’s sicher weiterhin viel Spannendes & Interessantes zu berichten!
    Kommst Du eventuell auch mal nach Oldenburg, hier hast Du auch viele Fans, wie Du weißt :-)

    Lieben Gruß auch an Ryan.

    Ganz viel Spaß beim Wandern in den Pyrénées,
    Christiane

  24. Michael von Tülff sagt:

    Moin Jungs,
    erst mal danz dicke Gratulation für’s Ankommen, für die Platzierung überalles und Eueren dritten Platz bei den Non-Stop-Schiffen. Was Ihr da draußen geleistet habt, hat uns allen täglich nur den größten Respekt abgefordert. Danke, daß wir Euch über den PC so intensiv begleiten durften: wir haben uns mit Euch gefreut, wir haben mit Euch gelitten, wir haben mit Euch (wenn auch nur mitgefühlt) gehungert. Bei mir war es unglaublich, wie sehr alle meine Bekannten, denen ich von Eurer Leistung erzählt habe, immer wieder nach Euch fragten, wenn wir uns trafen. Also auch nicht Segler kann man mitreißen, wenn so eine Leistung vornedran steht.
    Habe jetzt endlich Zeit, meine Anfang Mai anstehende Überführung in der rükei so zu planen, wie es sein soll. Und im Mai gehe ich das erste mal ganz alleine für drei Wochen mit einer 10-m Yacht auf Tour – da werde ich ofr an Euch denken…
    Gute Erholung in den Bergen bei Kopf-frei-wandern,
    Euer Segler-Opa Michael aus Nürnberg

  25. Katinka Hein sagt:

    Lieber Boris! Dear Ryan!
    Nochmals herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Rennen und dem 5.Platz. Wir (Holger und ich) würden uns sehr freuen, weiterhin so interessante Berichte von Dir bzw. Euch und die nächsten Regattapläne zu lesen.
    Gibt es die Möglichkeit Euch am Wochenende in HH persönlich zu gratulieren?
    Wir wünschen Euch erst einmal erholsame Tage an Land und natürlich viel Schlaf!!!
    Herzliche Grüße ins sonnige Barcelona
    Katinka Hein

  26. Silke und Christoph sagt:

    Lieber Boris, lieber Ryan!
    Herzlich Glückwunsch auch nochmals von uns zu eurem klasse Rennen. Deine Idee, die Website weiter zu führen- super! Bis zur Vendee Globe ist es schließlich noch ein bisschen hin und deine Idee ein Lichtblick bis dahin… Wir wünschen euch alles Beste für eure Träume und halten euch die Daumen, dass diese in Erfüllung gehen. Auf deine weiteren Berichte freuen wir uns sehr- wir werden dir weiterhin auf der Spur sein. Unsere Lego-Neutrogena hat einen Ehrenplatz auf dem Regal gestern bekommen, wer weiß…
    Wir hoffen, dass wir euch und eure Open 60s beim Europa-Race im August in Hamburg bestaunen können…
    Sei lieb gegrüßt von Silke, Christoph und Benni

  27. Sebastian sagt:

    Hej Boris,

    welcome back on land and congratulations again!!
    I would love to be there on Sunday. I’m searching for a flat in HH on Saturday but will leave for Berlin on the same day. Hopefully there’ll be another opportunity meeting you.

    These internet based communications are somewhat strange. You’ve been through a very intensive time and shared this with all of us. We commented by posting strategy tips, admirations and pep talk. And then you start thinking that you somehow get to know to each other. I think that was what happened and why it worked so well. It’s just a matter of consequence that you propose to carry on with the page and the communication. I definitely will contribute to this!!

    An idea would be to make the communication a real life experience. For example, you could simple post your time schedule, highlighting opportunities where we could see you at a press conference, public event, seminar or what not.

    However, what I really would like is an event which brings together you and all those who have commentated on your webpage and facebook. This could be done by simply meeting in a pub, restaurant or so where we all can meet and talk. Doesn’t have to be something big and doesn’t need to be something expensive or high class. Only what it needs is time and a room, big enough to host us all somewhere in Germany. You could send invitations to the email addresses of the people who posted on your page or to the facebook contacts. I’m sure that everybody will do its best to buy a ticket, reserve a hotel room and join in. What do you think?

    Best wishes,
    Sebastian

  28. Holger Hein sagt:

    Lieber Boris, dear Ryan,

    herzlichen Glückwunsch! Es war in ein tolles und spannendes Rennen, welches wir hautnah mit erleben konnten. Eure vielen Kommentare waren speziell für mich aus schlafmedizinischer Sicht sehr gut. Gibt es schon Pläne für die Zukunft? Könne wir Euch am Sonntag sehen?

    Herzliche Grüße

    Holger

  29. tomsp sagt:

    Gratulation, große Leistung!!!
    Ich drück Dir die Daumen das mit dem Vendée Globe klappt. Würde mich freuen!
    Gruß Tom

  30. Gerhard sagt:

    Gratulation, das war eine tolle Leistung.
    Es hat mich dazu inspiriert über meine Erlebnisse als leidenschaftlicher Segler nachzudenken.
    Ich habe Euren Törn die ganze Zeit verfolgt und vieles ist wieder in die Erinnerung zurückgekommen. Aus beruflichen Gründen habe ich seit 15 Jahren kein Boot mehr gesegelt. Das fehlt mir sehr. Darum! Stellt eure Leidenschaften wie z.B. das Segeln, nicht hinter den Job. Es lohnt sich nicht! Im Job findet man keine Bestätigung und Anerkennung mehr.
    Viel Erfolg für Eure Zukunft
    Gerhard

  31. Thomas sagt:

    Hallo Boris, Hallo Ryan, Eure überragende Leistung, körperlich wie mental, in Worte zu fassen fällt mir schwer. Ich bin sehr froh und auch stolz darauf das Ihr gesund und munter in Europa angekommen seid. Ein wenig traurig bin ich darüber, dass diese virtuelle (mit) Reise nun vorbei ist. Ich wünsche Euch für die nächsten Projekte alles Gute und hoffe, ich bekomme wieder die Chance dies “life” miterleben zu können. Vielleicht startet Ihr ja eine Vortragsreise ?! Dann werde ich bestimmt die Gelegenheit wahrnehmen
    Euch anzusprechen. Bis dahin alles Gute von der Weser. Thomas aus Stuhr.

  32. Claudia & Volker sagt:

    Moin,

    abgesehen von Eurer sportlichen, mentalen und sonstigen Höchstleistung, habt Ihr den Menschen in dieser merkwürdigen Zeit etwas ganz besonderes geschenkt: Den Beweis, dass man eine Idee oder einen Traum in die Tat umsetzen kann, egal wie schwer erreichbar das Ziel auch scheinen mag.

    Ihr gebt uns Mut! Den Mut in dieser mutlosen Zeit unser Leben ebenfalls zu etwas ganz besonderem zu machen.

    Vielen Dank dafür!

    Herzlicher Grüße aus Hamburg

    Claudia & Volker

  33. holo sagt:

    Hallo Boris, dear Ryan,
    Es hat mich sehr gefreut, dass Ihr beiden doch noch mit Rasmus’ Kraft wohlbehalten das Ziel erreicht habt, nach all den Schwierigkeiten mit dem Solentstag und vor allem mit dem Hydraulik-Zylinder, wirklich beachtlich. Und Elektronik ist schon ein Schwein. Sie versagt immer dann, wenn man sie am Nötigsten brauchen würde. – Ich habe die Bildergalerie aufmerksam betrachtet, man sieht dort Eurem Schiff nicht an, wie nötig es einen umfassenden Service hat. Auf alle Fälle sieht es in der vorhandenen Optik nicht schlimmer aus, als ein Bodensee-Schiff vor dem Winterlager. Dabei sind für uns 25 Kn TWS schon ein währschafter Sturm. – Da ich mich in den letzten Monaten schon daran gewöhnt habe, durch Eure Berichte mit Euch um die Welt gesegelt zu sein, freue ich mich schon darauf sporadisch etwas Neues über Euch zu erfahren. In diesem Sinne wünsche ich Euch beiden für alle Zukunft Schot- und Mastbruch. holo

  34. Jens sagt:

    Hallo Boris, hallo Ryan,

    es war eine phantastische Zeit mit Euch und Eurem Team dieses Rennen zu verfolgen – im Grunde hab ich mich oft wie bei Euch an Bord gefühlt. Ganz ganz vielen Dank an Eurem gelebten Traum teilhaben zu dürfen.
    Es war und ist für mich große Inspiration, meinen eigenen 17-Fuß Sperrholz-Katamaran voranzutreiben und meinen eigenen (etwas kleineren) Traum zu verwirklichen. Ich genieße es, die Entstehung zu erleben und nutze jede freie Sekunde. Leider kann ich dieses Wochenende nicht in der Schanze auf die Suche nach DIr – Boris – gehen, da ich meine Tochter bei den Hamburger Schwimmmeisterschaften unterstütze. Es wäre großartig, wenn Du es schaffst, dieses Portal wie vorgeschlagen weiterzuführen, für Geschichten, Fachsimpeleien oder sonstigen Austausch. Schließlich bist Du spätestens jetzt – ob Du willst oder nicht – unser “Chef-Segler”.
    Ich freu mich auf die Vendee-Globe ;)

    Gruß aus Altona
    Jens


Copyright © 2014 Boris Herrmann Racing. All rights reserved. Impressum