„Malizia Yacht Club de Monaco“ gewinnt AAR

Posted on 18.07.2018


Der Hamburger Boris Herrmann hat mit der Hochseesegelyacht „Malizia Yacht Club de Monaco“ die Atlantic Anniversary Regatta (AAR) gewonnen. Um 5.54 Uhr und 16 Sekunden überquerte der 37-Jährige am frühen Mittwochmorgen (18. Juli) als Erster die Ziellinie des Transatlantikrennens vor Cuxhaven. Die Hamburger Ker 56 „Varuna“ von und mit Jens Kellinghusen folgte nach einem dramatischen Zweikampf über mehr als 3.500 Seemeilen (rund 6.600 Kilometer) nur 54 Minuten und eine Sekunde später.

 

Die Crew der “Malizia Yacht Club de Monaco” mit Skipper Boris Herrmann (2. v. l.) als Erste im Ziel der Atlantic Anniversary Regatta. Foto: Andreas Lindlahr

„Das war ein Duell auf Messers Schneide“, sagte Boris Herrmann direkt hinter der Ziellinie erleichtert, „die ganze letzte Nacht auf See waren wir uns nicht sicher, ob es reichen würde.“ Am Ende lagen sich Claus und Christopher Löwe sowie Tim Müller und Christoph Enge mit dem Skipper in den Armen, als sie die Kugelbake bei der Alten Liebe vor Cuxhaven nach weniger als zehn Tagen passiert hatten. Die fünfköpfige Crew des IMOCA Open 60 segelte bald weiter die Elbe hinaus und wird um 21 Uhr im Sandtorhafen von Hamburg festmachen, wo bis 29. Juli der 150. Geburtstag des Norddeutschen Regatta Vereins NRV gefeiert wird.

1 Comment

  1. Hi Boris,
    herzlichen Glückwunsch zu Eurem Regattasieg von Inka und mir!
    Viele Grüße aus Köln.
    Jochen

    Post a Reply

Submit a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

« back to overview

Pin It on Pinterest

Share This