Press Releases


Boris Herrmann has just acquired the IMOCA monohull Edmond de Rothschild, currently in the hands of Sébastien Josse and Gitana team. The 35-year old German has been dreaming of taking part in the next edition of the Vendée Globe in 2020 and this is now becoming reality. That is the reason why he was forced with regrets to give up his place in the crew of the IDEC SPORT maxi-trimaran currently taking part in the Jules Verne Trophy to...

Read More

21. November 2016 – Die Segeljagd rund um die Welt hat begonnen: Der Hamburger Hochseeprofi Boris Herrmann startete in der Nacht zu Montag (21. November) in Frankreich zur Jules Verne Trophy 2016. An Bord des 31,50 Meter langen Trimarans „IDEC Sport“ will der 35-jährige mit einer sechsköpfigen, internationalen Mannschaft unter dem französischen Skipper Francis Joyon in 45 Tagen zurück in Brest sein. Der direkte Weg rund um das Kap der...

Read More

Er ist schnell, er ist schön, und er kommt aus einem der schillerndsten Fürstenhäuser Europas: Der „fliegende“ Zehn-Meter-Katamaran „Malizia“ aus Monaco, das neue Segelprojekt von Boris Herrmann. Pressemitteilung: Hamburger Hochseesegler bei der GC32 Racing Tour 26. Mai 2016 Der Hamburger Hochseesegler ist rechte Hand von Steuermann Pierre Casiraghi, Sohn von Prinzessin Caroline von Monaco. Mit einer Fünfer-Crew starten sie beim...

Read More

  Kaum ist die Nordostpassage entlang der Arktis unter Segeln ohne Halt bezwungen, jagt der Hamburger Hochseesegler Boris Herrmann einen neuen, noch prestigeträchtigeren Rekord. Es geht um die berühmte Jules Verne Trophy – nonstop rund um die Welt. Pressemitteilung vom Team Boris Herrmann Racing 14. Oktober 2015 Diesmal gehört der Weltklasse-Navigator zu einer sechsköpfigen Crew um den französischen Skipper Francis Joyon, die am...

Read More
Nordostpassage

Nordostpassage


Posted on 30.08.2015

(Pressemitteilung) Seit sechs Jahren erst wird die Nordostpassage wieder vereinzelt von Handelsschiffen durchfahren. 2002 bezwang der Abenteurer Arved Fuchs die vereiste Route durchs Nordpolarmeer im dritten Anlauf mit der „Dagmar Aaen“. Aber noch niemals ist jemand nonstop allein unter Segeln von Murmansk die Arktis entlang bis zur Beringstraße durchgekommen. Genau das will der Hamburger Boris Herrmann nun schaffen. Dazu hat der...

Read More

(Offizielle Pressemitteilung) Boris Herrmann hat einen der prestigeträchtigsten Segelrekorde der Welt gebrochen. Der Hamburger Hochseesegler blieb mit dem 32-Meter-Trimaran „Lending Club” auf der 2.215 Seemeilen langen Strecke von Los Angeles nach Hawaii weit unter vier Tagen. Mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von mehr als 45 km/h unterboten sie die zehn Jahre bestehende Bestzeit des Franzosen Olivier de Kersauson auf der...

Read More

CADIZ.  Seit Donnerstag (2. Februar) um 12.50 Uhr und acht Sekunden läuft die Zeit: Genau dann startete Hochseesegler Boris Herrmann als Navigator des italienischen Skippers Giovanni Soldini mit der 21 Meter langen Hightechyacht „Maserati“ seine erste von drei Rekordfahrten auf dem Atlantik. Bei starken Nordwestwinden verließ die achtköpfige, internationale Crew den spanischen Hafen von Cadiz und nahm Kurs auf San Salvador/Bahamas....

Read More

Wie schnell kann ein Segelboot den Atlantik überqueren? Schneller als die meisten Frachter jedenfalls, behaupten Boris Herrmann und Giovanni Soldini, zwei Hochseehelden aus Deutschland und Italien. Skipper Soldini und Herrmann als Navigator greifen mit einer zehnköpfigen internationalen Crew auf der speziell für dieses Ziel getunten 70-Fuß-Yacht „Maserati“ an. Weitere Hauptsponsoren sind  „Generali“ und die Schweizer Bank „BSI“ aus...

Read More

BARCELONA. Die besten Bilder vom Barcelona World Race 2010-2011 haben Boris Herrmann und Ryan Breymaier „geschossen“. Die deutsch-amerikanische Segelcrew, die bei der Nonstop-Hochseeregatta rund um die Welt mit ihrer Yacht „Neutrogena“ Platz fünf belegte, wurde vom Veranstalter FNOB in Barcelona mit den Media Awards Photo und Video ausgezeichnet. Zuvor erhielten der 29-Jährige geborene Oldenburger und sein Co-Skipper (35) aus...

Read More

BARCELONA. Diese 100 Tage, drei Stunden, 13 Minuten und 25 Sekunden werden sie nie vergessen. Denn es war die Dauer der Weltumseglung von Boris Herrmann und Ryan Breymaier, die am späten Sonntagnachmittag (10. April) mit ihrer 18,29 Meter langen Hochseesegelyacht „Neutrogena“ das Barcelona World Race als Fünfte erfolgreich beendeten. Das bedeutete eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 10,49 Knoten, fast 20 km/h, über Grund. Dabei...

Read More

BARCELONA. Endspurt für Boris Herrmann und Ryan Breymaier beim Barcelona World Race: Der einzige Deutsche im Nonstop-Rennen rund um die Welt und sein US-amerikanischer Co-Skipper werden ab Sonntagabend (10. April) im Ziel in Barcelona zurückerwartet. Mit ihrer Hochseesegelyacht „Neutrogena“ passierten sie am Donnerstagabend in schwerem Sturm die Straße von Gibraltar und hatten am Freitagmittag im Mittelmeer noch gut 400 Seemeilen vor...

Read More

BARCELONA. Um 12.20 Uhr und 36 Sekunden Montagmittag (4. April) waren sie am Ziel ihrer Träume: Jean-Pierre Dick und Loïck Peyron gewannen mit ihrer Hochseeyacht „Virbac-Paprec 3“ das Barcelona World Race 2010-2011, eine der härtesten Segelregatten nonstop rund um die Welt. Die Franzosen benötigten für die 25.200 Seemeilen (rund 46.500 Kilometer) fast 94 Tage und wurden ihrer Favoritenrolle gerecht. Die zweitplatzierten Spanier Iker...

Read More

BARCELONA. Das Barcelona World Race 2010-2011 geht in seine entscheidende Phase. Am frühen Freitagmorgen (1. April) passierten die Franzosen Jean-Pierre Dick und Loïck Peyron mit ihrer Hochseesegelyacht „Virbac-Paprec 3“ als Erste wieder Gibraltar und nahmen Kurs auf den Start- und Zielhafen Barcelona. 270 Seemeilen Vorsprung vor den Spaniern Iker Martínez und Xabi Fernández auf der „Mapfre“ sollten zum Gesamtsieg reichen. Der...

Read More

BARCELONA. Mit brennenden Wunderkerzen überquerten Boris Herrmann und Ryan Breymaier am Freitagmorgen (25. März) mit ihrer Hochseeyacht „Neutrogena“ im Barcelona World Race zum zweiten Mal den Äquator. Beim Sprung zurück auf die Nordhalbkugel lag die deutsch-amerikanische Zweiermannschaft in der Nonstop-Regatta rund um die Welt auf Rang fünf nur 20 Seemeilen hinter der spanischen „Estrella Damm“. Bis ins Ziel nach Barcelona waren noch...

Read More

BARCELONA. Das Barcelona World Race 2010–2011 kommt in eine vorentscheidende Phase. Gelingt es den führenden Franzosen Jean-Pierre Dick und Loïck Peyron am Wochenende mit der „Virbac-Paprec 3“ als Erste die Flautenzone am Äquator in den Nordatlantik zu verlassen, dürfte ihnen der Gesamtsieg bei der Nonstop-Regatta rund um die Welt kaum noch zu nehmen sein. Am Freitagvormittag (18. März) lagen die Spanier Iker Martínez/Xabi Fernández...

Read More

BARCELONA. Zwei weitere Ausfälle dezimieren das Teilnehmerfeld beim Barcelona World Race rund um die Welt von 14 gestarteten auf nur noch zehn Hochseeyachten. Am Sonnabendnachmittag (12. März) erlitt die „Mirabaud“ des Schweizers Dominique Wavre, der mit seiner französischen Frau Michèle Paret segelt, im Südatlantik einen Mastbruch. Bereits am Vortag hatte die „Groupe Bel“ von Kito De Pavant und Sébastien Audigane aus Frankreich im...

Read More

BARCELONA. Um 12.45 Uhr haben Boris Herrmann und Ryan Breymaier am Dienstagmittag (8. März) mit ihrer Hochseesegelyacht „Neutrogena“ beim Barcelona World Race das legendäre Kap Hoorn im Süden Südamerikas gerundet. 68 Tage nach dem Start der Nonstop-Regatta rund um die Welt bog das deutsch-amerikanische Duo auf Platz vier im Zwischenklassement aus dem Pazifik in den Atlantik ab. Im Gepäck haben sie jedoch ein Handikap: Ein defekter...

Read More

BARCELONA/WELLINGTON. Schwere Stürme im Südpazifik haben die Teilnehmer am Barcelona World Race, der Non-Stop-Segelregatta für Zweiercrews rund um die Welt, arg gebeutelt. Orkanböen und haushohe Wellen forderten Mensch und Material aufs Äußerste. Der Deutsche Boris Herrmann und Ryan Breymaier aus den USA verteidigten mit der „Neutrogena“ den vierten Platz, scheiterten aber bei mehreren Angriffen auf die drittplatzierte „Renault“ der...

Read More

BARCELONA/WELLINGTON. Sie sind die Rookies unter den hochseeerfahrenen Weltumseglern, und dennoch greifen Boris Herrmann und Ryan Breymaier 54 Tage nach dem Start des Barcelona World Race rund um den Globus das Podium an. Am Dienstagmorgen (22. Februar) Ortszeit hatte sich der 29-jährige Deutsche mit seinem Co-Skipper (35) aus den USA auf den vierten Platz der zwölf Teams vorgeschoben, die über 25.000 Seemeilen (46.300 Kilometer)...

Read More

BARCELONA/WELLINGTON. Boris Herrmann und Ryan Breymaier haben am Donnerstagvormittag (17. Februar) beim Barcelona World Race den sechsten Platz erobert. Das deutsch-amerikanische Duo überholte mit seiner Hochseesegelyacht „Neutrogena“ südlich von Tasmanien nach wochenlangem Zweikampf die „Mirabaud“ von Dominique Wavre und Michèle Paret (Schweiz/Frankreich). Im Zwischenklassement der 25.000 Seemeilen langen Regatta rund um den Globus...

Read More

BARCELONA/WELLINGTON. Zur Halbzeit des Barcelona World Race legen die französischen Spitzenreiter Jean-Pierre Dick und Loïck Peyron mit ihrer Hochseesegelyacht „Virbac-Paprec 3“ am Mittwoch (16. Februar) in Wellington/Neuseeland einen Reparaturstopp ein und werden dort laut Reglement 48 Stunden festgehalten. Diese zwei Tage könnten den zuletzt 550 Seemeilen zurückliegenden Verfolgern Iker Martínez und Xabi Fernández aus Spanien...

Read More

Konfuse See statt Rauschefahrt


Posted on 12.02.2011

BARCELONA. 42 Tage nach dem Start des Barcelona World Race rund um die Welt hat sich das Teilnehmerfeld in Zweiergrüppchen und Einzelboote unterteilt und schon fast 7.000 Kilometer auseinander gezogen. An der Spitze segeln die Franzosen Jean-Pierre Dick und Loïck Peyron auf der „Virbac-Paprec 3“ südlich von Australien weiter ein einsames Rennen rund 500 Seemeilen (knapp 1000 km) vor zwei spanischen Verfolgern. Der deutsche Boris...

Read More

BARCELONA. Drama an Bord der Hochseesegelyacht „Neutrogena“ im Südpolarmeer: Boris Herrmann und Ryan Breymaier hatten beim Barcelona World Race einen Wassereinbruch durch eine geplatzte Leitung zum Ballasttank, als ihr Boot in einer steilen Welle aus dem Ruder lief und ein Segel über Bord ging. Eine Stunde verloren der Hamburger und sein Co-Skipper aus den USA, bis sie den schwimmenden Segelsack mit viel Glück wiederfanden und die...

Read More

BARCELONA. Das zweite Barcelona World Race rund um die Welt entpuppt sich mehr und mehr als zäher Kampf gegen die Uhr. Statt rekordverdächtige Höchstgeschwindigkeiten segelten die zwölf Hochseeyachten im Südpolarmeer hinter dem Kap der Guten Hoffnung in der fünften Regattawoche seit dem Start Silvester meist nur mit gebremstem Schaum. Erst am Mittwoch (2. Februar) verbesserte sich die Situation etwas. Dennoch hatte die führende...

Read More

BARCELONA. Mit der Einfahrt ins Südpolarmeer scheint sich am 26. Tag der Hochseesegelregatta Barcelona World Race die Spreu vom Weizen zu trennen. Das Spitzenduo mit der „Virbac-Paprec 3“ (Jean-Pierre Dick/Loïck Peyron) knapp vor der „Foncia“ unter Michel Desjoyeaux und François Gabart (alle Frankreich) hat am Dienstag (25. Januar) das erste Eisgate, eine Bahnmarke, passiert und die Verfolger bereits mehrere hundert Seemeilen...

Read More

BARCELONA. Drei Wochen nach dem Start des Barcelona World Race 2010–2011 ist das Teilnehmerfeld der Segelregatta rund um die Welt bereits weit auseinander gerissen. Die Zweier-Crews suchen auf dem Südatlantik den günstigsten Weg am St. Helena-Hochdruckgebiet vorbei zum nächsten Wegpunkt vor dem Kap der Guten Hoffnung (Südafrika). Dabei ist die tagelange Führung der spanischen „Estrella Damm“ mit Alex Pella und Pepe Ribes in der...

Read More

BARCELONA. Beide Topfavoriten des Barcelona World Race 2010–2011 müssen die Nonstop-Regatta rund um die Welt unterbrechen und für eine Notreparatur den Hafen von Recife in Brasilien anlaufen. Nach der „Foncia“, die eine Kollision mit einem schwimmenden Gegenstand hatte, erwischte es am Donnerstagabend (13. Januar) auch den Spitzenreiter „Virbac-Paprec 3“ (beide Frankreich). Beim Neubau des Titelverteidigers Jean-Pierre Dick und Loïck...

Read More

Das Barcelona World Race 2010–2011 verlangt seine ersten „Wegzölle“: Auf der Hochseesegelyacht „Président“ des Franzosen Jean Le Cam und seines spanischen Co-Skippers Bruno García brach am Montagabend (10. Januar) auf dem Atlantik der Mast. Die Crew blieb unverletzt und läuft unter Motor die Kapverdischen Inseln an. Die zweitplatzierte Topfavoritin „Foncia“ mit Michel Desjoyeaux und François Gabart aus Frankreich kollidierte offenbar...

Read More

BARCELONA. Dass eine Flaute viel zermürbender sein kann als ein Sturm, wissen Profisegler nur zu gut. Doch was Boris Herrmann und Ryan Breymaier am vierten Tag des Barcelona World Race erlebten, zerrte schon ziemlich an den Nerven der Mannschaft. 24 Stunden machte der einzige deutsche Teilnehmer an der Nonstop-Regatta rund um die Welt mit seinem Co-Skipper aus den USA in der Straße von Gibraltar keinen Meter Boden gut. Dennoch...

Read More

BARCELONA. Das Sportjahr 2010 endete Silvester mit dem Start zum zweiten Barcelona World Race, eine der härtesten Regatten einmal um die Welt, zu zweit und nonstop. Mit Boris Herrmann ist erstmals überhaupt auch ein Deutscher dabei. Der 29-jährige segelt mit Ryan Breymaier (35) aus den USA die knapp 20 Meter lange Hochseeyacht „Neutrogena“. Im Feld der 14 internationalen Top-Crews gilt das Duo als Außenseiter. Nach zwei Tagen lagen...

Read More

BARCELONA. Noch ein Dinner mit dem Bürgermeister, eine Teamparty mit den engsten Freunden und Verwandten und dazwischen immer wieder das Studium der Wetterkarten – für Boris Herrmann und Ryan Breymaier klingt das Jahr 2010 anders aus, als für die meisten Menschen. Denn elf Stunden bevor die Silvesterraketen den Himmel erleuchten werden, startet der erste deutsche Hochseesegler mit seinem US-amerikanischen Crewpartner zum Barcelona...

Read More

Mit der Taufe der Hochseesegelyacht „Neutrogena“ begann für Boris Herrmann aus Hamburg und seinen US-amerikanischen Co-Skipper Ryan Breymaier die heiße Vorbereitungsphase auf das Barcelona World Race 2010-2011. Gegen 14 internationale Konkurrenten startet das Duo an Sylvester zur Nonstop-Regatta rund um die Welt. Sie führt über 25.000 Seemeilen um das Kap der Guten Hoffnung an Neuseeland vorbei rund Kap Hoorn zurück nach Spanien und...

Read More

2. Dezember 2010 Der Hamburger Boris Herrmann und Ryan Breymaier aus den USA sind mit der Hochseeyacht „Neutrogena“ auf der Überführung von Frankreich zum Start in die katalanische Hauptstadt. Der Countdown zur zweiten Auflage der internationalen Hochseesegelregatta Barcelona World Race über 25.000 Seemeilen (mehr als 46.000 Kilometer) läuft: Knapp einen Monat vor dem Start des Nonstop-Rennens rund um die Welt an Sylvester (31....

Read More

Pin It on Pinterest